FAQ

 

 

Welche Kosten kommen auf uns zu?

Ich erstelle ein auf eure Wünsche zugeschnittenes Angebot. Dabei wird es keine bösen Überraschungen geben. Alle meine Preise sind endgültige Preise.

 

 

Wie viele Hochzeitsfotos erhalten wir?

Meinem Ehrgeiz und meiner Leidenschaft zu fotografieren ist es geschuldet, dass ich am Tag der Hochzeit kaum Minuten finde, in denen ich mal nicht fotografiere. Daher kann mit eine großen Auswahl gerechnet werden.

 

 

Wie bearbeitest du die Bilder?

Mein Anspruch ist es aus jedem Bild ein kleines Kunstwerk zu schaffen. Selbstverständlich darf aber nie der Eindruck entstehen, dass Bild wäre am Computer entstanden. Es soll ein natürliches Bild bleiben.

 

 

Erhalten wir alle Bilder?

Ich wähle die schönsten Bilder Eurer Hochzeit aus und diese Auswahl wird komplett bearbeitet. Bei vielen Situationen eurer Hochzeit entstehen mehrere Aufnahmen, so dass schnell mehr als 1000 Aufnahmen zustande kommen. In diesem Fall müsst ihr mir vertrauen, dass ich das jeweils Schönste auswähle. Eine Übergabe aller Aufnahmen ist daher bei mir nicht vorgesehen.

 

 

Wann werden die Bilder zur Verfügung gestellt?

Innerhalb eines Monats, so die Erfahrung, sind die Hochzeitsbilder spätestens verfügbar! Wenn gewünscht, lasse ich euch direkt am nächsten Tag bis zu 5 „Best-of“ Bilder zukommen.

 

 

In welcher Auflösung erhalten wir die Bilder?

Alle Bilder erhaltet ihr einzeln bearbeitet im JPG-Format und in voller Auflösung.

 

 

Was ist, wenn du am Tag der Hochzeit krank wirst?

Sollte ich am Tag eurer Hochzeit wirklich krank werden, kenne ich hervorragende Fotografen, die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann. Man kann meine Arbeitsunfähigkeit in den letzten Jahren aber wirklich an einer Hand abzählen 😉

 

 

Welche Ausrüstung nutzt du?

2 Vollformatkameras von Canon und diverse Top-Objektive für verschiedenste Situationen (Nahaufnahmen der Ringe z.B.) Zudem nutze ich je nach Bedarf ein Blitzsystem (selbstverständlich nicht während der Trauung!)

 

 

Tante Monika lässt sich nicht gerne fotografieren, was nun?

Meine Lieblingsherausforderung! Natürlich möchtet ihr euer Leben lang Erinnerungen an diesen Tag und vor allem an die Gäste haben. Sollte sich jemand auch beim gemeinsamen Gruppenbild vehement wehren, werde ich alle verfügbaren Tricks auspacken, die Person wenigstens für dieses eine Foto mit abzulichten. Aber generell gilt es natürlich die Wünsche jedes einzelnen zu respektieren.

 

 

Was können WIR im Vorfeld tun, damit deine Arbeit reibungslos läuft und wir die Bilder bekommen für die wir dich bezahlen?

Euren Gästen gegenüber erwähnen, dass jemand engagiert wurde euer Fest so schön wie möglich festzuhalten. Nichts gegen die Qualität des neuen IphoneX oder sonstigen Smartphones. Aber nichts raubt die Stimmung wohl so sehr, als wenn beim „Ja-Wort“ im Hintergrund diverse Handys zu sehen sind, oder? Zudem wäre es gut, wenn klar ist, dass dort wo ich fotografieren soll, auch fotografieren erlaubt ist. Ich werde aber selbst vor Ort immer noch kurz mit den Verantwortlichen darüber sprechen was gewünscht ist und was nicht.

 

 

Wie viel Zeit sollten wir für ein Paarshooting einplanen?

Gute Paarfotos lassen sich zwar auch in kurzer Zeit und an Ort und Stelle realisieren, ich empfehle jedoch einen Zeitraum von 30 – 45min. Am besten eignen sich für das Paarshooting die späten Nachmittagsstunden.

 

 

Warum Du?

Warum nicht? Zu unfreundlich? Zu aufdringlich? Zu verschlossen? Zu unkreativ? Zu unzuverlässig? Ich glaube nicht 😉

 

 

Es sind noch weitere Fragen offen? Kurz anrufen oder schreibt mir einfach. Ich bin jederzeit erreichbar und freue mich auf eure Nachricht!

Kontakt